Die Bedeutung der Farbe Gelb

Die Bedeutung der Farbe Gelb

Gelb ist die luzideste, am wenigsten deckende, hellste und leuchtendste Farbe. Die Farbe Gelb wird heute erst einmal intuitiv mit dem Sommer und der Sonne verbunden. Der Farbton wirkt heiter, offen, optimistisch, und kommunikativ. Forscher haben heraus gefunden, dass die Farbe in Räumen Neugier und Konzentrationsfähigkeit fördert. Aber auch der Appetit soll angeregt werden. Kleidung in Gelb wirkt belebend und strahlt Freundlichkeit aus. Andererseits kann Gelb auch laut und billig wirken. Es wird dann gern von Discountern eingesetzt um Preiskampf zu kommunizieren.

In Ägypten steht die Farbe Gelb für Glück. In der traditionellen chinesischen Farbsymbolik bedeutet die Farbe Gelb Macht und Wohlstand. Die Japaner werden ebenfalls an Vornehmes erinnert und empfinden größtenteils Anmut beim Anblick der Farbe Gelb.

Bekannte Unternehmen mit gelber Farbe sind der ADAC, die Deutsche Post, DHL, Opel, Nikon, McDonald’s sowie die Tankstellenkonzerne Jet und natürlich Shell.

Die andere Bedeutung der Farbe Gelb

Aber Gelb hat auch eine andere Seite. Gelb kann Schande, Egoismus, Gier und Neid bedeuten (man wird Gelb vor Neid).

Im Mittelalter war fahles, blasses Gelb bzw. Gelbgrün ein Kennzeichen sozial Deklassierter. Prostituierte waren an gelben Bändern oder Hauben zu erkennen. In Wien trugen sie ein gelbes Tuch an der Achsel. Juden mussten den gelben Judenhut aufsetzen, wenn sie das Getto verließen, oder mussten sich mit dem sogenannten „Gelben Fleck“, einem kreisförmigen Ring, als Juden ausweisen. Papst PAUL IV. legte 1555 die Hutform fest, er sollte gelb und spitz zulaufend sein. Und auch der Judenstern der Nazis war gelb.

Gelb

Goldgelb aber wiederum symbolisierte im Mittelalter die Sonne, das Göttliche. Es war nur dem ersten Stand vorbehalten. So wie alle Farben oder vielleicht sogar überhaupt alles hat auch Gelb viele Seiten und kann je nach Gelbton oder Kontext eine andere Bedeutung erhalten.

gelb

Gelb hat also eine fröhliche und naive, eine wertvolle und goldene aber auch eine ausgrenzende und peinliche Ebene. Genau dadurch entsteht auch der Distinktionscharakter von Gelb. Man kann sich im Kontext exklusiver Objekte mit Gelb auch sehr gut abgrenzen.

Visuelle Kommunikation

Magazin

GUCKST DU! Das Magazin Aspekte Visueller Kommunikation #Biologie #Bilateralsymmetrie #Erkenntnistheorie #Gestaltpsychologie #Kontrollzwang #Linguistik #Wort-Bild-Dichotomie #Semiotik #Charakter #Informationstheorie #Design #Kommunikation #Medien #Kunst #Propaganda #Werbung #Markenführung #Ästhetik

mehr dazu »
abweichung

Ästhetik und Abweichung

Wir lieben eine gewisse Abweichung vom Ideal. Versuche am Computer ergaben, dass in Bezug auf die Gesichtsproportionen ein weibliches Durchschnittsgesicht als besonders attraktiv empfunden wird.

mehr dazu »
tiger 768x768 gruen

Sieger interessieren sich nicht für Details!

Die Gestaltgesetze wie das Gesetz von Figur und Hintergrund oder das Gesetz der Geschlossenheit aber auch die Prämissen von Lachmann (Kontrast, Konsistenz, Klarheit) haben alle mit dem Zwang zur Priorisierung in der Wahrnehmung zu tun.

mehr dazu »

Ästhetik und Rythmus

„Wir haben ein gutes Gefühl, wenn wir bestimmte Merkmale mühelos und schnell verarbeiten. Die Mühelosigkeit des Verarbeitungsvorganges löst selbst, zusätzlich zu den Inhalten, emotionale Reaktionen aus.

mehr dazu »

Gestaltgesetze

Wir sind ein Teil von Lebensformen, die die Oberfläche eines Planeten bewohnen und sich oft gegenseitig bedrohen. Diese Lebewesen haben ausgenommen von z.B. Adlern und Maulwürfen einen folgerichtigen Hang zu zweidimensionalen Bewegungsformen. Die Gestaltgesetze haben hier ihren Ursprung.

mehr dazu »

Die Marke

Der Mensch ist ein Symbol-Wesen. Er umgibt sich auch heute mit mannigfaltigen Symbolen um zB. Abgrenzung oder Zugehörigkeit zu kommunizieren. Besonders angesichts der tief empfundenen Machtlosigkeit kann so die Illusion von Kontrolle imaginiert werden. Marken sind solche Symbole.

mehr dazu »
Wort-Bild Dichotomie

Was ist die Wort-Bild Dichotomie?

Aufgrund der begrenzten Aufnahmefähigkeit des Menschen (ca. 1,4 Mbit/sec) können durch die Nutzung beider Ebenen, also Bild und Schrift, mehr Informationen in der gleichen Zeit übertragen werden.

mehr dazu »
Hauptgewinn

Kommunikations-Modelle

Es gibt Deskriptive Modelle, Funktionsmodelle, Medien-wirkungsmodelle, Nachrichtenübertragungsmodelle, Publikums- oder kulturbasierte Soziologische Modelle und es gibt die Zwischenmenschliche Kommunikation.

mehr dazu »

Abgrenzung

Menschliche Beziehungen und menschliche Gesellschaften bestehen nicht nur aus Gemeinsamkeiten und Solidarität. Mindestens genau so wichtig ist es Grenzen zu ziehen und trennendes zu kommunizieren.

mehr dazu »

Priming, Framing

Priming bezieht sich darauf, dass wir aufgrund unseres Soseins Reize und Informationen zwangsläufig eher nacheinander aufnehmen. Framing hingegen ist eine sprachliche Manipulation durch die Einbettung in sprachlich vorgegebene Bedeutungsraster.

mehr dazu »

Medien sind Weltattrappen.

Medien sind stets eine winwin-Situation, da der Wunsch des Rezipienten, sich als Welt-Versteher zu erleben ideal mit dem Wunsch des Medienmachers harmoniert, den Rezipienten in seinem Sinne zu beeinflussen.

mehr dazu »
Kontakt